Bei mir war das so, kennst du das auch?

Kaum hast du angefangen aufzuräumen, findest du die alten "Schätze". Längst vergessene Briefe, das hübsche Taufkleid vom Baby, die alten Schulzeugnisse, dein romantisches Hochzeitskleid und massenhaft Fotos, lassen dich in Erinnerungen schwelgen. Du kommst nicht weiter und die Zeit rennt dir davon. Übrig bleibt ein grösseres Chaos als vorher! Die Motivation  zum aufräumen verschwindet wieder mit dir in der Unordnung und unverrichteter Dinge ziehst du ab. Deine weiteren Pflichten rufen. Du bist genervt ....

… und eigentlich bist du immer am aufräumen, aber schaffst es nicht richtig die Ordnung zu halten. Nach ein paar Tagen sieht es wieder aus wie vorher und du bist langsam ratlos, wie du das alles jemals schaffen sollst. 

Ordnungstipps für dein Wohlfühlzuhause

Besuche meinen Blog und finde dort die 4 Grundregeln für dein aufgeräumtes zuhause